Rezepte – Einfache und schnelle Tomatensauce

Rezepte – Einfache und schnelle Tomatensauce

 

Man kommt von der Schule, Uni oder Arbeit nach Hause und hat großen Hunger, aber einfach keine Lust was großes zu kochen. Wer kennt es nicht? Bei so einem Problem fällt meine Entscheidung schnell auf Nudeln mit fertiger Tomatensauce. Einfach, umkompliziert, schnell und lecker. Genau das was ich in diesem Moment brauche.

Aber warum greift man eigentlich immer zur Fertigsauce, wenn man auch schnell und einfach eine selber machen kann. Es ist auf jeden Fall gesünder und leckerer und man kann sie an seinen eigenen Geschmack anpassen. Deswegen greife ich seit ein paar Wochen nicht mehr immer sofort zur Fertigsauce, sondern mache mir auch gerne mal meine eigene Sauce zu den Nudeln. Das ist vor allem sehr praktisch, da man einfach während die Nudeln aufkochen, schnell die Sauce machen kann.

 

 

Was ihr braucht:

  • Tomatenmark
  • Milch oder Soja-Milch
  • Tomaten, am besten Cherrytomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Öl
  • Salz, Peffer & Oregano

 

Und so geht’s:

Zuerst schneidet ihr die Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Stücke. Wer nicht so viel von Beidem mag, kann natürlich auch weniger nehmen. Dann werden Zwiebel und Knoblauch mit etwas Öl in einem Topf angebraten. In der Zwischenzeit werden die Tomaten in kleine Stücke geschnitten. Wenn die Zwiebeln und der Knoblauch angebraten sind, kommen die Tomaten dazu. Jetzt alles gut umrühren, damit nichts anbrennt. Wenn die Tomaten weich sind kommt der Tomatenmark und die Milch dazu. Da könnt ihr wieder selbst entscheiden, wieviel ihr möchtet. Dann alles noch kurz erhitzen und nach belieben würzen.

 

 

 

Und das wars auch schon. Zur gleichen Zeit müssten dann auch die Nudeln fertig sein und schon habt ihr etwas Abwechslung zu der Fertigsauce.Ich find vor allem durch das Würzen, kann man nochmal einfach selber bestimmen, wie genau die Sauce schmecken soll. Und man kann sie einfach individuell an seine eigenen Geschmack anpassen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


%d Bloggern gefällt das: